Öffnungszeiten

Mo - Fr: 8.00 Uhr - 12.00 Uhr

Mo u. Do: 16.00 Uhr - 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

hausärztliche Praxis

Dr. med. Stefan Semmler

Internist - hausärztliche Versorgung

Regensburger Strasse 41

93138 Lappersdorf

Tel. 0941/87032550

Fax. 0941/87032551

[email protected]

"Langfristiges Ziel muß es sein, alle Impfstoffe in den Hausarztpraxen zu verimpfen."

Liebe Patientinnen und Patienten,


seit Ende März wird in unserer Praxis gegen Corona geimpft. Wir sind froh und dankbar, dass wir einige unserer besonders gefährdeten Patienten bereits impfen konnten.


Leider ist die Versorgung mit Impfstoff noch nicht ansatzweise ausreichend um in großen Umfang impfen zu können. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der stockenden Impflieferungen keine zeitlichen Zusagen machen können. Im Moment sind erstmal noch einige über 80 - jährige zu impfen, die über die Impfzentren noch nicht berüchsichtigt wurden. Wer bei uns gemeldet ist, wird berücksichtigt, wer zwischenzeitlich ein Impfangebot durch das Impfzentrum erhält, bitte gerne annehmen. Wichtig ist, dass möglichst schnell, eine möglichst vollständige Durchimpfung unserer Patienten erreicht wird. Daher ist es wichtig, dass wir ausreichend Impfstoff bekommen, und dass wir alle Impfstoffe, vektorbasiert und mRNA, in unseren Praxen zur Verfügung haben. Die Hausärzte kennen Ihre Patienten und können eine vernünftige Einstufung Ihrer Patienten anhand der individuellen Gefährdung vornehmen.


Versuchen, jetzt die Impfstofflieferungen an die Hausarztpraxen zu kürzen, muss entschieden entgegen getreten werden. Ich bitte meine Patienten hier um Verständniss und Unterstützung.


Nach wie vor hat die Coronavirus - Pandemie erhebliche Auswirkung auf das öffentliche und private Leben. Die Zahlen steigen wieder an, insbesondere die Belegung der Intensivstationen hat wieder deutlich zugenommen. DIe Massnahmen zur Kontaktreduktion waren und sind auch weiterhin notwendig.


Bitte reduzieren Sie weiter Ihre Kontakte, halten Sie Abstand, tragen Sie FFP-2 Maske und nutzen Sie die Möglichkeiten zur Händedesinfektion.

Für die Abläufe in unserer Praxis gilt nach wie vor:

Vereinbaren Sie telefonisch einen Termin, betreten Sie unsere Praxis nur mit FFP 2 Maske und desinfizieren Sie sich im Eingangsbereich die Hände.

Aber auch in Zeiten der Corona-Pandemie sollten akute Bauchschmerzen, Brustschmerzen oder Atemnot umgehend abgeklärt werden. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Oft ist es sinnvoll in der Praxis weitere Untersuchungen durchzuführen, die zeitintensiv sind. Wir vergeben dazu Termine. Dadurch stellen wir sicher, dass im besten Fall immer nur ein Patient in der Praxis ist. Wir klären die Indikation zur stationären Krankenhausbehandlung, oder auch die Indikation zur Testung auf eine Coronavirusinfektion. Der Test wird nach vorheriger Anmeldung für unsere Patienten in der Praxis durchgeführt.

Falls sich der Verdachtsfall einer Coronavirusinfektion bestätigt, halten wir im weiteren Verlauf gerne telefonisch Kontakt um sicherzugehen, dass auch unter häuslicher Quarantäne keine Komplikationen auftreten und die Versorgung zuhause ausreichend gewährleistet ist.

Bleiben Sie gesund!